Sonntag, 25. Januar 2015

KLOMUNE: Zeit für eine neue Realität




Dieser tolle Bursche, der die Kampfkunst beherrscht, wie hieß er nochmal? Neo! Er folgte dem weißen Karnickel und fiel in eine schamanische Höhle, aus der er wohl nie mehr herauskam. "Matrix" hieß der Film. Und wie heißt Ihr Film, liebe Leserin, lieber Leser? Glauben Sie daran, dass Sie Ihre Realität erschaffen mit Ihren Taten, Worten und Gedanken? Dann sind Sie vielleicht auf dem richtigen Weg.

Wenn Sie aber alte, böse Geister wie Zweifel (Schweizer Chipsfabrikant), Angst (Schweizer Wurstfabrikant) und einen alten Minderwertigkeits-komplex immer wieder heraufbeschwören, kommt die Antwort darauf früher oder später in Form einer fiesen Rechnung, Streit, Pech etcetera. Das ist so, so funktioniert die Welt, die wir erschaffen.

Ich klinke mich aus diesen Sachen so weit heraus, wie ich kann. Und wo ich muss, da wehre ich mich natürlich. "Natürlich", ein Wort, dessen Bedeutung die gesamte Menschheit versaut hat. Dafür zahlen wir täglich, und zwar freiwillig. Leider gibt es Menschen, die wenig zahlen. Diese Menschen scheinen auf den ersten Blick unwichtig, sie sind kleine Fische, die sich knapp mal eine Gratiszeitung leisten können, und hinrennen, wenn der Zeitungsständer frisch gefüllt wurde mit Lügenpropaganda. Doch sie sind es, die das System stützen! Wenn viele wenig in den Steuerhonigtopf zahlen, macht das zusammen eine ganze Menge. Und wenn diese Vielen sich ausklinken und wehren würden, hätten wir sie: die neue Realität. So müsste es sein. Jeder trägt eine Vorstellung davon in sich, wie es auf diesem Planeten sein könnte. Aber alles gefrustet und zähneknirschend zu akzeptieren, führt uns direkt in die Welt der Totalüberwachung und des Faschismus. Des Faschismus, den wir schon lange für Normalität halten. Diese "Normalität" ist genau das Gegenteil von "natürlich", sie ist künstlich wie der Gott, den wir täglich füttern: Gott Geld. 

Schon viel zu lang leben wir in Hierarchien, künstlich hergestellt vom Patriarchat, das Michel Houellebecq vor kurzem hochgelobt hat. Ich lobe das Matriarchat, ich rufe es herbei. Die Frau im Mann, die Frau in der Frau, raus damit! 




Mein praktischer Tipp ist: Stellen Sie Fragen, so ungemütlich sie klingen mögen. Tun Sie es in Liebe, fragen Sie wie ein Kind. Wer wie ein Kind fragt, bekommt ob des Schocks über die "Naivität" des Fragestellers ganz neue Antworten oder ein langes, nachdenkliches Schweigen. Der Worst Case wäre, wenn das kalte Herz dem Kinde so antwortet als ob er/sie  erwachsen wäre. So dieser Bierernst. So…erwachsen, so schrecklich desillusionierende Worte von einem Menschen, der sich selbst hinter einer Maske versteckt und völlig davon überzeugt ist, jetzt was echt wichtiges und wahres und selbstverständliches mir um die Ohren schlagen zu müssen. Solche Leute lachen selten. I cannot breathe. 

Der Worst Case, der ist hier. An diesem Ort, wo Comiczeichner abgeschlachtet werden. Wo Chemiefirmen ganze Landschaften zerstören. Wo wir Steuern zahlen und unsere eigene Stimme mit jeder Teilnahme an einer politischen Wahl Stück für Stück verlieren. Wir sind schon lange entmündigt und isoliert worden, werden überwacht und unter Generalverdacht gestellt. 




Gegen wen richtet sich der Staat eigentlich? Gegen Verbrecher oder gegen die Bevölkerung? Die Schweizer Bundesanwaltschaft geht neuerdings nicht mehr gegen Mitglieder der Mafia vor. Was ist denn nun los? Hat die Bundesanwaltschaft hiermit angekündigt, nicht mehr gegen sich selbst vorzugehen? Kann man überhaupt noch behaupten, dass die Bundesanwaltschaft existiert? Ja, das tut sie. Meiner Meinung nach ist der Staat auch eine Art Verbrecher, allerdings gehen diese "Verbrecher" nicht organisiert vor, sondern durchaus organisch, lebendig wie ein Pilz, der sich ausbreitet. Das ist kein natürlicher Pilz. Ihm fehlt irgendwas, vielleicht nur ein Gen, das Ding muss mutiert sein. Irrsinn oder natürlich? Sinnbefreit der Staat, regulierend das organisierte Verbrechen, die Mafia?  Weiss nicht. Ich bin arbeitslos, esse aber trotzdem fast jeden Tag was vom Biobauern. Das schmeckt mir. Das schmeckt aber nicht jedem! Manche wollen lieber ne Pizza für 1 Schweizerfranken. Wenn das so weitergeht, kaufen die Deutschen im Schweizer Aldi! 

Apropos Pilz: Sind die Täter von Hiroshima keine Verbrecher? Wen schützt der Staat wirklich? Wann hört das auf? Stellen Sie Ihre Fragen, schreiben Sie Briefe an Strohmänner, Personen, Menschen, Organisationen, die sich erklären sollen. Selten bekommt man eine direkte Antwort. Aber ich weiss, wie es ist, wenn man in einem Büro die Post öffnet und dabei über einen ungewöhnlichen Brief stolpert. Ich finde so etwas wunderschön. Ich habe einmal in einem Büro gearbeitet. Schräge Post, die einen berührt, bewahren Sekretärinnen gerne auf oder werfen sie im Worst Case direkt in den Papierkorb. Senden Sie eine positive Message an selbsternannte Behörden, selbsternannte Gläubiger und von mir aus selbsternannte Staatsoberhäupter und fragen Sie los. Zum Beispiel: Sind Sie sicher, dass ich Ihnen gehöre und Ihnen dafür etwas schulde? Wenn ja: Was, wenn ich Ihnen beweise, dass Geld eine Illusion ist? Wann steigen Sie endlich vom toten Pferd ab? 

Tun Sie was. Oder kommen Sie an den Marsch gegen Monsanto am 23. Mai. Wir sehn uns in unserer neuen "Matrix"! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen