Mittwoch, 26. Februar 2014



MEDIENMITTEILUNG VON OCCUPY ZÜRICH

Rudolf Elmer, der seit Jahren gegen Steuerhinterziehung etc. kämpft, hat gegen einen Journalisten der "Bilanz" wegen Ehrverletzung geklagt. 

Es geht um einen Artikel, der am 12.2.2010 erschienen war, worin Elmer als Datendieb und gescheiterte Persönlichkeit beschrieben wurde. Die Verjährungsfrist beträgt 4 Jahre. Dank 5-maliger Sistierung seitens der Zürcher Gerichte ist diese Frist nun abgelaufen.
Bezeichnenderweise wurde am Montag 24.2.14 primär über die Verjährung diskutiert. Rudolf Elmer, Ex-Bank-Bär-Manager, hat sich gekonnt und eloquent “verteidigt”. Die Reden Elmers wurden von der Occupy-Bewegung mit Applaus begleitet. Den Anwalt des abwesenden Angeklagten verstand man eher schlecht. Richter Gloor entschied nicht vor Ort – das Urteil wird schriftlich zugestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen