Montag, 16. Dezember 2013

KLOMUNE: Ein paar von meinen Lebensregeln...

Ich stelle meinen Leserinnen und Lesern an dieser Stelle meine wichtigsten Lebensregeln vor, damit sie mich (NOCH) besser verstehen: 

1. Wenn jemand sich ständig über Geld unterhält, klinke dich aus, entferne diese Person aus deinem inneren Kreis. 

2. Nimm nur Menschen in deinem inneren Kreis auf, denen du 100 (hundert) Prozent vertraust. 

3. Die Familie ist eine Gemeinschaft zusammengewürfelter Individuen, die was voneinander lernen können. Sie ist purer Zufall. Genauso gut kann ein "Fremder" wichtig(er) für deine Entwicklung sein. 

4. Weihnachten ist tabu, da bin ich arm, Jesus, Maria oder Josef. Ich habe die Wahl. Ich habe jeden Tag Weihnachten. 

5. Finde heraus, wer du wirklich bist. 

6. Stell den Fernseher raus. Mache einmal pro Woche Handy- und Internetfrei. Du hast dir das verdient. 

7. Beschenke Fremde, um sie zu überraschen. Irgendwann werden wir alle füreinander sorgen, denn jeder hat was, was dem anderen fehlen könnte. Stichwort Geldfrei. 

8. Behandle alle Menschen unabhängig von ihrem Status oder ihrer Perückenhöhe gleich. 

9. Sei frech, auch und besonders gemütlichen, ignoranten Alten gegenüber, die gibts leider wirklich... 

10. Hilf allen Menschen, aber nur wenn dein Instinkt es dir befiehlt. 

11. Probiere Drogen aus, wenn sie dir etwas sagen. Verzichte auf Pillen, Heroin und Koks, ich kenne wirklich niemanden, der damit was gewonnen hätte. Im Gegenteil. 

12. Sprich über andere so, als ob sie dabei wären. 

13. Steh zu Wut, peinlichen Ausrutschern und Schimpf und Schande. Das macht dich stark. 

14. Trauer kann sehr lange dauern. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. 

15. Die Wahrheit geht immer vor. Sie tut weniger weh als eine dicke Lüge und ist der Beweis dafür, dass man ernst genommen wird. 

16. Wenn etwas verboten wird, ist es garantiert etwas, was dir guttun könnte. Wie z. B. Brennesseltee. 

17. Sei ein guter Zuhörer! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen